Duldungspflicht des Mieters

  • Mieter muss Arbeiten an der Sache dulden, wenn sie zur Beseitigung von Mängel oder zur Behebung resp. Vermeidung von Schäden notwendig sind
    • bezieht sich nur auf Unterhaltsarbeiten
    • Mieter muss nur notwendige Arbeiten dulden
    • Vermieter hat die Arbeiten rechtzeitig anzuzeigen und auf den Mieter Rücksicht zu nehmen
    • für Erneuerungs- oder Änderungsarbeiten, welche zu einem Mehrwert führen, gilt OR 260
  • Mieter hat Besichtigungen durch den Vermieter zu dulden, sofern diese für Unterhalt, Verkauf oder Weitervermietung nötig sind
  • Vermieter darf sich nicht eigenmächtig Zugang zur Mietsache verschaffen
    • Folge: Hausfriedensbruch
    • Ausnahme: Notstandssituation

Drucken / Weiterempfehlen: